Our collection

1011

 
Copyright 44848
Hersteller Kuenstler 48275
Zugangsart Aufsammlung/Bodenfund
Hauptspezies Krug
Höhe (H) 37
Bemerkung

bauchiger Krug mit drei gleichen Wappen (siehe Ikonographie) und einem ornamentierten Halsfries; Halsfries auf Zylinderhals; parallel umlaufende Rillen auf Schulter und Hals

Fehlbrand

 

Form des Objekts eiförmig
Formtechnik gedreht
Museum 44848
Datierung 16. Jh. (2. Hälfte)
Brenntechnik Steinzeug
zugehörige Funktionsgruppe [Ausschenken, Trinken]
Inv.-Nr. 1011
Datum/Zeitraum 1580
Glasurtechnik Salzglasur
Stand-/Bodenform profilierter Standfuß
Objektgeschichte archäologischer Fund der 1960er Jahre
Restaurierung kleine Fehlstellen ergänzt
Handhaben
  • [Handhaben]
  • [Henkel]
  • Henkel gezogen
Bemerkung (Fundangabe) Laut van Beuningen, Teile der Wappenauflage gefunden in Raeren-Born, Heckstraße, Neudorf, Pley, Eynatten und Lichtenbusch
Herstellungszweck Schankgefäß
maximaler ∅ (Dmax) 18
mundartliche Benennungen Wappenkrug
sekundäre Verwendung Repräsentationsobjekt
Farbe
  • mittelbraun
  • grau
Farbe (in Freitext) graue Brandflecken
Dekoration
  • Halsfries
  • Rillung
  • Auflage
  • Wappen
Darstellung Wappen mehrteilig
Ikonographie Wappen des Freiherrn Johann zu Stettin in Pommern (1543-1600)
Inschriften IOHANS <> FREIHER <> HER ZO <> STATTIN <> IN <> POMMERN .G. .E.
Inschriften (Jahr) 1580
Material gebrannter Ton