Der Ton macht die Musik

Bereits seit Jahrhunderten wird das Material Ton bzw. Keramik in ganz Europa auch dazu genutzt, Klangobjekte und Musikinstrumente herzustellen. Auch wenn dies für die meisten Töpfer immer nur ein Nebenerwerb geblieben ist, ergibt sich bei sorgfältiger Recherche doch eine enorme Vielfalt an verschiedenen keramischen Klangobjekten, zu denen unter anderem die Raerener Narrenflöten und Pilgerhörner zählen.

Unter dem Titel "Der Ton macht die Musik" zeigt die Sonderausstellung, die bis zum 7. Oktober 2018 im Haus Zahlepohl (gegenüber der Burg Raeren) zu sehen ist, eine Reihe von historischen und zeitgenössischen keramischen Klangobjekten aus ganz Europa, die durch zahlreiche Abbildungen und Texttafeln erläutert werden. Dabei kommen unterschiedliche Instrumentengruppen und Arten der Klangerzeugung zum Vorschein, die vom Besucher zum Teil selbst ausprobiert werden können.

Öffnungszeiten: Mi.-So. von 12:00-18:00 Uhr.
Eintritt frei.