Töpfern für den guten Zweck

​An den Tonsack, fertig, los: Von April bis August laden das Töpfereimuseum Raeren und das ÖSHZ Raeren zur zweiten Auflage des Tonmarathons ein. Das sind zweistündige, kostenlose Töpferworkshops in der Burg Raeren, bei denen getöpfert werden darf, was das Zeug hält – für den guten Zweck.

Während rund 20 Treffen „ertöpferten“ Teilnehmer aus Raeren und darüber hinaus im Rahmen des ersten Tonmarathons im vergangenen Jahr 1750,-€, die den Projekten des ÖSHZ Raeren zur sprachlichen Integration von Flüchtlingen und Zugezogenen in der Großgemeinde Raeren zugute kamen. An diesen Erfolg anknüpfend startet am 5. April die zweite Auflage des Tonmarathons. 

Auch in diesem Jahr richtet sich das Angebot an Jung und Alt. Ob Einzelperson, Familie oder Gruppe, blutiger Anfänger, Hobbybastler oder Profi – das soziale Gemeinschaftsprojekt richtet sich an alle Interessierten, insbesondere jedoch an die Bürger der Großgemeinde Raeren.

Wie im letzten Jahr erwarten die Teilnehmer zweistündige kostenlose Töpferanimationen im Atelier der Burg Raeren. Nach einer kurzen Einleitung durch Museumspädagogin Melanie Keifens darf getöpfert werden, was das Zeug hält und die Fantasie hergibt. Die so hergestellten Keramikobjekte sollen dann im Rahmen des 23. EUREGIO-Keramikmarktes am 9. und 10. September 2017 gegen eine Spende den Besitzer wechseln.

Der Spendenzweck in diesem Jahr ist ein doppelter. So kommt ein Spendenteil den Projekten zur Bekämpfung von Kinderarmut in der Großgemeinde Raeren zugute, während ein weiterer Spendenteil auch in diesem Jahr in die Projekte zur sprachlichen Integration von Flüchtlingen und Zugezogenen in der Großgemeinde Raeren fließt.

Die diesjährigen Töpferanimationen finden statt von jeweils 14 – 16 Uhr im Atelier der Burg Raeren am:

  • APRIL: Mittwoch, 5. April und Mittwoch 12. April
  • MAI: Samstag, 13. Mai und Samstag, 27. Mai
  • JUNI: Samstag, 10. Juni und Samstag, 24. Juni  
  • JULI: Samstag, 8. Juli und Samstag, 29. Juli
  • AUGUST: Samstag, 12. August und Samstag, 19. August

Um Anmeldung im Museum bis spätestens eine Woche vor Beginn der gewünschten Töpferanimation wird gebeten. Weitere individuelle Termine, sowohl wochentags als auch am Wochenende, sind auf Anfrage möglich.